Für begrenzte Zeit: Verlängertes Rückgaberecht bis zum 31.12.2017 Mehr Informationen

Baselworld 2017 Teil II: Historie und Gerüchte


von CHRONEXT

scroll scroll

Februar 23. 2017 - von CHRONEXT

Im ersten Teil unserer Vorschau auf die diesjährige Baselworld haben wir Ihnen die Uhrentrends 2017 präsentiert - in Kombination mit den ersten bekannten Neuheiten, die wir im März zu sehen bekommen. Heute erwartet sie die Geschichte der bedeutendsten Messe der Uhrenindustrie zusammen mit vier weiteren Vorveröffentlichungen.


Baselworld von 1917 bis heute

Die Baselworld gilt nicht umsonst als die wichtigste Uhrenmesse der Welt: Hier präsentieren die namhaftesten Uhrenmanufakturen ihre Neuerscheinungen. Zu den Ausstellern zählen unter anderem Rolex, Omega, Patek Philippe, Audemars Piguet, Hublot und viele andere. Letztes Jahr kamen rund 1.500 Aussteller, mehr als 4.300 Journalisten und knapp 150.000 Besucher zur Baselworld. Die erste Uhren- und Schmuckmesse in Basel fand bereits im Jahr 1917 im Rahmen der Baseler Mustermesse statt - daher feiert die Veranstaltung in diesem Jahr ihr hundertjähriges Bestehen. Die Schweiz als beliebter Standort der Uhrenindustrie beheimatet zahlreiche Uhrenmanufakturen. Da das Interesse an mechanischen Zeitmessern stetig wuchs, bekam die Messe Anfang der 1930er Jahre einen eigenen Pavillon. In den darauffolgenden Jahrzehnten wurde sie immer größer, wichtiger und beliebter, jedoch erhielt die Baseler Messe erst 2003 den prägnanten Namen Baselworld.


Spätestens seit sich im Internet eine große Uhrencommunity gegründet und organisiert hat, gibt es einen wahren Hype um die Baselworld. Kein Wunder, denn außerhalb des Internets gibt es nur wenige Veranstaltungen, die sowohl Manufakturen als auch Liebhaber so sehr anzieht wie diese Messe. Auch diesen März wird es wieder zahlreiche Liveticker und Road-to-Basel-Berichte geben, die Uhrenfans auf der ganzen Welt gespannt verfolgen – sofern sie nicht selbst vor Ort sind.

Die vier spannendsten Uhren der Baselworld 2017

Wie jedes Jahr brodelt es auch 2017 schon Monate vor der Eröffnung der Baselworld in der Gerüchteküche. Einige Uhrenmanufakturen veröffentlichen vorab sogar Bilder oder Videos mit mehr oder weniger dezenten Andeutungen oder gar offizielle Ankündigungen in sozialen Medien. Hinzu kommt, dass einige Experten aus der Uhrenszene einen sehr guten Riecher haben, was mögliche Neuvorstellungen anbelangt. Neben der Neuauflage der Rolex GMT Rolex Seadweller sowie der der Rolex Explorer II, die wir Ihnen im ersten Teil bereits vorgestellt haben, gehören diese vier Uhren gewiss zu den spannendsten:

1. Rolex GMT-Master II „Coke“

Jahrzehnte lang hatte man die Wahl zwischen einer GMT-Master mit einer rot-blauen, rot-schwarzen und schlicht schwarzen Lünette, doch mit der Einführung der sechsstelligen Referenzen im Jahr 2007 gab es die GMT-Master II nur noch mit einer schwarzen Lünette. Erst 2013 wurde eine ganz neue Version mit schwarz-blauer Lünette vorgestellt, bevor im darauffolgenden Jahr endlich wieder eine rot-blaue GMT-Master II veröffentlicht wurde. Der einzige Haken: Diese neue Pepsi-GMT-Version besteht aus dem empfindlichen Material Weißgold und kostet über 30.000 Euro. Trotz dieser zwei farbenfrohen Alternativen fehlt vielen Rolex-Enthusiasten eine robuste Edelstahl-Variante mit einer klassischen zweifarbigen Lünette. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Rolex in diesem Jahr eine rot-schwarze „Coke“-GMT-Master – wie es sie früher schon gab – präsentieren wird (Foto: Rolex).

2. Longines Flagship Heritage 60th Anniversary 1957-2017

Die Manufaktur Longines ist bekannt für ihre überaus stimmigen Neuauflagen historischer Uhrenmodelle. Pünktlich zum 60-jährigen Jubiläum der Flagship-Kollektion hat der Schweizer Hersteller im Januar bekanntgegeben, dass es 2017 eine Neuauflage dieser historischen Uhrenserie geben wird. Auch die Flagship Heritage 60th Anniversary Modelle orientieren sich originalgetreu an ihrem historischen Vorbild und überzeugen mit einem hohen Maß an Authentizität und Liebe zum Detail. Die Uhren werden in einem 38,5 Millimeter großen Gehäuse aus Edelstahl, Gelbgold und Rotgold erhältlich sein. Von der Edelstahl-Variante wird es 1957 Exemplare geben, während sich Edelmetall-Freunde beeilen sollten: Von dem Gelbgold- und Rotgoldmodell wird es jeweils nur 60 Stück geben (Foto: Longines).

3. Breilting Colt Skyracer

Von Breitling wurde vorab bereits die Breitling Colt Skyracer angekündigt. Das Besondere an der Colt Skyracer ist das neue, ultraleichtes Breitlight-Gehäuse. Breitlight ist ganze 5,8 Mal leichter als Edelstahl und sogar 3,3 Mal leichter als Titan, zugleich ist das Material deutlich widerstandsfähiger. Besonders gefällig ist die Optik der Breitling Colt Skyracer, die wegen der Farbgebung an die ersten Colt-Military-Modelle erinnert und somit ein wenig „back to the roots“ geht, ohne dass Breitling gleich eine Uhr im Heritage-Stil präsentiert (Foto: Breitling).

4. Omega Speedmaster Automatic Racing Dial

Schon 1967 – also vor der ersten Mondlandung – gab es die erste Speedmaster mit einem Racing Dial. Auch 2017 wird eine Omega Speedmaster mit einem Racing Dial auf den Markt kommen. Dieses Modell gibt sich dank dezenter Details und einer gefälligen Farbakzentuierung sehr geschmackvoll. Dank der neuen Omega 9300/9900-Kaliber-Serie wird die 44,25 Millimeter große Speedmaster schlanker sein als die vorigen Omega-Modelle (Foto: Omega, die anderen Bilder mit freundlicher Genehmigung der Baselworld).

Sehen Sie alle aktuellen Baselworld-Erscheinungen in unserem Shop, wir machen regelmäßige Updates direkt von der Baselworld!

CHRONEXT

von CHRONEXT

Uhren als Leidenschaft – unter diesem Leitmotiv greifen wir zur Feder. Von Markengeschichten bis Uhrentechnik – wir decken jedes Thema im Uhrenuniversum ab. Unsere Redaktion sucht nach neuen und spannenden Geschichten rund um die Uhr. Sie möchten Ihre Uhr oder Ihre Kollektion vorstellen? Sie sind ein Blogger und suchen nach Kooperationsmöglichkeiten? Dann schreiben Sie uns an editorial@chronext.com.

Persönlicher Service

Wir verstehen es, unsere Kunden zu verwöhnen. Schnell, professionell und mit höchster Aufmerksamkeit bringen wir Ihre Wunschuhr zu Ihnen. Sind Sie auf der Suche nach einem bestimmten Modell, dann finden wir Ihre neue Uhr gerne für Sie - völlig kostenlos. Bieten Sie eine Uhr zum Ankauf an, informieren wir Sie gerne über die Preisentwicklung und den bestmöglichen Preis Ihrer Uhr.

Haben Sie eine Frage zu den Lieferkonditionen, dem Preis oder zur Geschichte Ihrer Wunschuhr, steht Ihnen Ihr persönlicher Berater bei jedem Anliegen zur Verfügung.
+49 (0)221 975 806 04 (Mo.-Fr. 09:00 - 21:30 Uhr, Sa. 10:00 - 18:30 Uhr)

Garantierte Echtheit

Wir garantieren Ihnen einen sicheren Aufenthalt auf unserer Website. Wenn Sie eine Uhr bei CHRONEXT kaufen oder verkaufen, schließen Sie den Kaufvertrag direkt mit uns ab. Wir haften für jede Transaktion und bieten neben höchster Datensicherheit ausschließlich sichere Zahlungsarten sowie einen voll versicherten Versand. Um die Echtheit und die Qualität unserer Uhren sicherzustellen, prüfen wir jede über CHRONEXT verkaufte Uhr in unserer Werkstatt.

Wir garantieren dies mit unserem Zertifikat, das Sie beim Kauf ihrer Uhr - egal ob neu oder gebraucht - erhalten.

Faire Preise

Nur das Beste ist gut genug für unsere Kunden. Das gilt für Service und Sicherheit genauso wie für den Preis der Uhr. Luxusuhren können nicht günstig sein und dennoch gibt es auch hier verlockende Preise. Dank unserem exklusiven Netzwerk an internationalen Handelspartnern sowie unserer niedrigen Fixkosten können wir unseren Kunden angemessene Preise bieten.

Täglich suchen wir nach den besten Angeboten auf dem Markt und halten so unsere Preise stets aktuell. An erster Stelle stehen für uns dennoch Ihre Sicherheit und Komfort, die durch den Preis keineswegs beeinträchtigt werden dürfen.