Jaeger-leCoultre Reverso: Modelle und Preise. Neu, gebraucht, vintage.

Jaeger-LeCoultre Reverso

1931 lancierte Jaeger-LeCoultre eine Uhr, die ursprünglich für Polospieler entwickelt worden war und das Zifferblatt auf eine raffinierte Art und Weise gegen Stöße beim Sport schützte. Die Reverso gilt seitdem als der Klassiker der traditionellen Schweizer Manufaktur. Mit ihrem einzigartigen Design lässt sie die Herzen von Uhrenkennern auf der ganzen Welt höher schlagen.

Die Reverso von Jaeger-LeCoultre

Ein Klassiker im Uhruniversum

Bereits seit über 150 Jahren fertigt die im Schweizer Vallée de Joux angesiedelte Manufaktur Jaeger-LeCoultre Zeitmesser der Extraklasse. Den Grundstein für das Traditionshaus legte Antoine LeCoultre 1833 mit Unterstützung seines Bruders Ulysse.

Im Jahr 1937 erfolgte nach intensiver Zusammenarbeit zwischen dem Gründer-Urenkel Jacques-David LeCoultre und dem Pariser Uhrenatelier von Edmond Jaeger eine Fusion der beiden Unternehmen – der Name Jaeger-LeCoultre war geboren. Die Reverso stammt genau aus dieser Zeit: Auf über acht Jahrzehnte spannender Geschichte blickt das Flaggschiffmodell von Jaeger-LeCoultre zurück. Die Reverso verfügt über eines der berühmtesten Uhrendesigns der Geschichte und prägte nachhaltig die moderne Armbanduhr. Ein wichtiger Grund für die Beliebtheit der Reverso liegt in der Möglichkeit, diese zu individualisieren, indem man die versteckte Rückseite des drehbaren Mittelstücks mit persönlichem Motiv verziert.

Inzwischen verfügt die Reverso über eine einzigartige Liste von Variationen: In der Gesamtgeschichte der Uhr wurden über hundert Varianten und Sondermodelle gefertigt. Dabei blieb die Reverso stets ihrem Markenzeichen treu – dem Wendegehäuse, das der Armbanduhr zum Kultstatus verhalf.

Die Geburt einer Ikone

Die kuriose Entstehungsgeschichte der Reverso

Jacques-David LeCoultre und Edmond Jaeger – beide gewandte Uhrmacher – wollten mit der Reverso ein Alltagsproblem der Uhrenträger ihrer Epoche lösen. Zu jener Zeit gab es noch kein synthetisches Saphir und Uhrgläser aus Kristall waren zum Zerbrechen verurteilt, sobald die Uhr beim Sport oder ähnlich dynamischen Aktivitäten anbehalten wurde. Eines Tages beobachtete ein Freund von LeCoultre ein Polo-Spiel britischer Offziere in Indien und war über die Zahl der zerbrochenen Gläser am Ende des Gefechts entsetzt. Dieses Ereignis wurde anschließend LeCoultre zugetragen und zusammen mit seinem langjährigen Geschäftspartner Jaeger setzte er sich an eine Lösung.

Der Ingenieur René-Alfred Chauvot lieferte den Entwurf für ein Design, das später in die Geschichte einging. Er kreierte ein genial simples System, bei dem sich das wendbare Mittelstück der Uhr um 180° Grad drehen ließ, wodurch das Uhrglas versteckt wurde. Die umwälzende Idee mit dem drehbaren Uhrengehäuse für „eine Uhr, die in der Lage ist, aus ihrem Gestell zu gleiten und sich ganz umzudrehen“, wurde am 4. März 1931 beim Patentamt angemeldet und avancierte binnen kürzester Zeit zum begehrten und gefeierten Zeitmesser der Commonwealth-Offiziere in Indien. Dank ihres innovativen Design wurde die Reverso zu einem großen Erfolg – sogar andere Uhrhersteller wandten sich an Jaeger-LeCoultre mit der Bitte, die Reverso in ihrem Namen anzufertigen.

Bis heute sind die Uhrenkenner und Sammler vom strikten und eleganten Art-Deco-Design der Reverso fasziniert und schätzen die große Geschichte dieser legendären Armbanduhr.

Beliebte Ausführungen der Reverso

Eckig und unzerbrechlich

Die Modelle der Reverso bestechen mit ihrer berühmten, rechteckigen Form und zeitlosem Erscheinungsbild. Der Anspruch der Unzerbrechlichkeit gilt nach wie vor, und auch wenn die wenigsten Reverso Träger heutzutage Polo-Spieler sind, wird die Alltagstauglichkeit der Reverso hoch geschätzt. Sportlichkeit und Eleganz – das strahlen alle Ausführungen der Reverso aus.

Die aktuelle Reverso Kollektion wird in die Kategorien Klassisch, Joaillerie, Komplikation und Squadra unterteilt. Allen voran steht die Reverso Classique (Ref. 2508412 u.a.), deren klare geometrische Form von zeitgemäßer wie zeitloser Beständigkeit zeugt. In vielen Varianten erhältlich, überzeugt die Reverso Classique an Damen- sowie Herren-Handgelenken durch ihre hochwertige Verarbeitung.

Auch die Modelle Reverso Duetto, Grande Reverso und Reverso Squadra sind in unzähligen Ausführungen erhältlich. Jede Uhr der Reverso Linie besticht durch erstklassige Fertigung und höchste technische Standards. Die Herrenuhren der Linie sind durchgehend mit einem mechanischen Manufakturwerk von Jaeger-LeCoultre ausgestattet, die Damenuhren hingegen werden wahlweise als Automatik-, Handaufzug- oder Quarzversion angeboten.

Hohe Uhrmacherkunst

Reverso Modelle mit Komplikationen

In der langen Geschichte der Reverso präsentierte die Manufaktur Jaeger-LeCoultre immerwährend ihr technisches Savoir-faire anhand raffinierter Sondereditionen. Von Mondphase über Zweite Zeitzone bis hin zum Gyrotourbillon – es gibt fast keine Komplikation, die die Reverso noch nicht gesehen hat.

Im Jahr 2006 lancierte Jaeger-LeCoultre die Reverso Grande Complication à triptyque mit erstmals drei Zifferblättern, deren Anzeigen durch ein einziges Uhrwerk gesteuert werden. Die Uhren Master Tourbillon und Reverso Gyrotourbillon 2 (Referenz 2332420) haben im Jahr 2009 bei einem internationalen Chronometrie-Wettbewerb die ersten beiden Ränge erreicht. Die Grande Reverso Ultra Thin Tribute to 1931 ist ein neues Meisterwerk aus dem Hause Jaeger-LeCoultre und die flachste Reverso, die je hergestellt wurde. Das Design orientiert sich am einstigen Originalentwurf und erschien in Edelstahl oder in limitierter Auflage in Rotgold.

Adrien Brody, Pierce Brosnan und Leonardo DiCaprio

Reverso-Variationen begeistern prominente Träger

Elegant, praktisch, zeitlos: Das zurückhaltende Gehäuse und schlichte Zifferblatt der Reverso sorgen für die nötige Funktionalität und leichte Ablesbarkeit. Das farblich abgestimmte Uhrenband aus wahlweise Leder, Edelstahl oder Rotgold überzeugt Damen sowie Herren gleichermaßen. Neue Modelle verzichten im Sinne des Understatements sogar auf den unverkennbaren Jaeger-LeCoultre Schriftzug auf dem Zifferblatt, lediglich in der Bodenplatte der Wendevorrichtung findet sich das Jaeger-LeCoultre Logo dezent eingraviert.

Viele Prominente sind bekennende Träger der Reverso, nicht zuletzt durch die Möglichkeit der individuellen Gestaltung mit Juwelen-Verzierungen und Personalisierung durch eine Gravur mit Widmung. In Besitz eines solchen Kunstwerks von Jaeger-LeCoultre sind die Schauspieler Adrien Brody, Pierce Brosnan sowie Leonardo DiCaprio. Auch die französische Akteurin Julie Gayet greift zu einem Schmuckstück von Jaeger-LeCoultre, der Reverso Ultra Thin in Roségold, um ihrer Abendrobe einen speziellen Glanz zu verleihen. Der berühmte Don Draper in der Serie Mad Men, gespielt von Jon Hamm, trägt gerne luxuriöse Accessoires wie die Jaeger-LeCoultre Reverso und repräsentiert den Stil der 1960er Jahre.

Funktionalität trifft auf Eleganz und verschmilzt in außergewöhnlicher Symbiose zu einer legendären Uhr.

Persönlicher Service

Wir verstehen es, unsere Kunden zu verwöhnen. Schnell, professionell und mit höchster Aufmerksamkeit bringen wir Ihre Wunschuhr zu Ihnen. Sind Sie auf der Suche nach einem bestimmten Modell, dann finden wir Ihre neue Uhr gerne für Sie - völlig kostenlos. Bieten Sie eine Uhr zum Ankauf an, informieren wir Sie gerne über die Preisentwicklung und den bestmöglichen Preis Ihrer Uhr.

Haben Sie eine Frage zu den Lieferkonditionen, dem Preis oder zur Geschichte Ihrer Wunschuhr, steht Ihnen Ihr persönlicher Berater bei jedem Anliegen zur Verfügung.
+49 (0)221 975 806 04 (Mo.-Fr. 09:00 - 21:30 Uhr, Sa. 10:00 - 18:30 Uhr)

Garantierte Echtheit

Wir garantieren Ihnen einen sicheren Aufenthalt auf unserer Website. Wenn Sie eine Uhr bei CHRONEXT kaufen oder verkaufen, schließen Sie den Kaufvertrag direkt mit uns ab. Wir haften für jede Transaktion und bieten neben höchster Datensicherheit ausschließlich sichere Zahlungsarten sowie einen voll versicherten Versand. Um die Echtheit und die Qualität unserer Uhren sicherzustellen, prüfen wir jede über CHRONEXT verkaufte Uhr in unserer Werkstatt.

Wir garantieren dies mit unserem Zertifikat, das Sie beim Kauf ihrer Uhr - egal ob neu oder gebraucht - erhalten.

Faire Preise

Nur das Beste ist gut genug für unsere Kunden. Das gilt für Service und Sicherheit genauso wie für den Preis der Uhr. Luxusuhren können nicht günstig sein und dennoch gibt es auch hier verlockende Preise. Dank unserem exklusiven Netzwerk an internationalen Handelspartnern sowie unserer niedrigen Fixkosten können wir unseren Kunden angemessene Preise bieten.

Täglich suchen wir nach den besten Angeboten auf dem Markt und halten so unsere Preise stets aktuell. An erster Stelle stehen für uns dennoch Ihre Sicherheit und Komfort, die durch den Preis keineswegs beeinträchtigt werden dürfen.