Für begrenzte Zeit: Verlängertes Rückgaberecht bis zum 31.12.2017

Rolex Deepsea: Modelle und Preise. Neu, gebraucht, vintage.

Rolex Deepsea

In der revolutionären Deepsea gipfelt die konzentrierte Forschung von Rolex auf dem Gebiet der professionellen Taucheruhren. Beeindruckend robust und bis zu 3.900 Metern wasserdicht, steht die Rolex Deepsea Tiefsee-Forschern, Tauchern und Diving-Liebhabern zur Seite und bleibt selbst unter extremen Bedingungen verlässlich.

Rolex Deepsea

Eine Taucheruhr der Superlative

Massiv, robust und resistent: Die Rolex Deepsea ist eine professionelle Taucheruhr, die keinen Vergleich scheut. Ganz wie ihr Schwestermodell Rolex Sea-Dweller bietet sie herausragende Funktionalität für längere Tauchgänge und überzeugt zudem mit einer Wasserdichtigkeit von stolzen 3.900 Tiefenmetern.

Die Verbundenheit zu den legendären Taucheruhren von Rolex zeigt sich auf dem Zifferblatt: Direkt neben dem Schriftzug „Deepsea“ steht „Sea-Dweller“ geschrieben. Die großformatige Deepsea lockt mit ihrer herausragenden Robustheit sowie dem soliden 44-Millimeter-Gehäuse. Somit kann sich die Rolex Deepsea in den Tiefen des Meeres sicher bewegen und weiß auch mithilfe des von Rolex bereits 1967 patentierten Heliumventils den Auftauch-Vorgang risikofrei zu passieren. Der innovative Mechanismus findet Anklang sowohl unter professionellen Tauchern als auch unter Bewunderern findiger Uhrentechnik und das auffällige Erscheinungsbild mit dem Innenring spricht Liebhaber massiver Uhren an.

Das Heliumventil der Rolex Deepsea

Optimal für professionelle Taucher

Die Rolex Sea-Dweller Deepsea beeindruckt sowohl äußerlich als auch in ihrer Funktionalität.

Die Rolex Deepsea (Ref. 116660), welche im Jahr 2008 als größtes Stahl-Sportmodell von Rolex präsentiert wurde, verfügt über eine Reihe raffiniert-technischer Charakteristika, welche die hohe Qualität der Rolex Deepsea unterstreichen.

Heliumventil: Schon im Jahre 1967 patentierte Rolex diesen Mechanismus, der eine sichere Dekompressionsphase ermöglicht. Finden Tauchgänge in größeren Tiefen statt, ist es notwendig, dass Taucher zur Dekompression sich in eine Druckkammer begeben. Dort atmen sie ein Gemisch aus Sauerstoff, Wasserstoff und Helium ein, wobei winzige Heliummoleküle in die Armbanduhr eindringen können. Eine Druckdifferenz entsteht, wenn das Helium nicht schnell genug aus dem wasserdichten Gehäuse entweichen kann. Das ausgeklügelte Heliumventil von Rolex stellt sicher, dass das Glas nicht aus dem Gehäuse gesprengt wird. Bei einer Änderung der Druckverhältnisse zwischen dem Inneren der Uhr und der Umgebung um mehr als drei Bar öffnet sich das Ventil automatisch und das Helium kann ohne Auswirkungen auf die Wasserdichtigkeit entweichen.

Eine rekordverdächtige Reise in die Tiefen mit der Rolex Deepsea

„Mehr Menschen waren auf dem Mond als am tiefsten Punkt des Ozeans“ – Dr. Don Walsh, National Geographic

Seit der Unternehmensgründung wurde Rolex mit Performance, Innovation und Abenteuerlust in Verbindung gebracht. Im Jahre 1960 machten sich zwei Männer, ein 150 Tonnen schweres Tauchboot namens „Trieste“ und eine zu experimentellen Zwecken entwickelte Rolex Uhr, die Deep Sea Special, das erste Mal auf den Weg zum tiefsten Punkt der Erde: dem Marianengraben. Am historischen Datum des 23. Januar 1960 durfte die Rolex Deep Sea Special, welche außerhalb des Tauchbootes befestigt wurde, ihre Widerstandsfähigkeit in einer Tiefe von 10.916 Metern beweisen und zeigte sich damit erfolgreich standfest gegen den Druck, der in solch gewaltigen Tiefen herrscht. Die „Trieste“ Expedition bildet den Höhepunkt einer langen Zusammen­arbeit zwischen Jacques-Yves Piccard, der zusammen mit Don Walsh an der Trieste-Expedition teilnahm, und seinem Vater Auguste Piccard, der das meisterliche U-Boot entwickelte. Auch für das Unternehmen Rolex bildete dieser Tauchgang den Gipfel intensiver Entwicklungs­arbeit hinsichtlich der Wasserdichtigkeit einer Armbanduhr.

Rolex Deepsea

Power und Performance für das perfekte Taucherlebnis

Widerstandsfähig, wasserdicht und druckbeständig. Diese Eigenschaften vereint das Ringlock-System, eine von Rolex patentierte Gehäusestruktur. Durch dieses Konstrukt hält die Armbanduhr dem Druck in 3.900 Metern Tiefe stand, was einem Gewicht von drei Tonnen entspricht. Der Kompensationsring, das gewölbte 5,5 Millimeter starke Saphirglas und der Gehäuseboden aus einer Grade-5-Titanlegierung sind die zentralen Elemente des Ringlock-Systems. Dabei bildet der Ring aus stickstofflegiertem Edelstahl, der den hohen Wasserdruck kompensiert, das Herzstück der Struktur. Durch den Wasserdruck werden die drei Elemente des Ringlock-Systems zusammengepresst. Die Versiegelung des Gehäuses wird zusätzlich verstärkt. Damit sich die Uhr perfekt um das Handgelenk schmiegt, verfügt die Rolex Deepsea zusätzlich über ein spezielles Armband. Dank des leicht verstellbaren und zuverlässigen Glidelock-Verlängerungssystems wird ein optimaler Tragekomfort garantiert. Mit diesem System wird eine Längenanpassung des Armbandes möglich und ein Tragen über dem Taucheranzug gewährleistet. Das Armband lässt sich in 2-Millimeter-Schritten abstufen und sorgt für ein optimales Taucherlebnis.

Rolex Deepsea D-Blue

Die Mission aus dem Jahre 1960 erlebt ein Revival

Die 2014 präsentierte Rolex Deepsea D-Blue (Ref. 116660) ist eine Hommage an James Cameron und seinen historischen Solo-Tauchgang zum tiefsten und geheimnisvollsten Punkt der Erde: dem Marianengraben.

In Begleitung des Tiefsee-U-Bootes „Deepsea Challenger“ und der experimentell entwickelten Rolex Deepsea Challenge gelang 2012 der zweite Tauchgang zum Marianengraben und der erste Solo-Tauchgang zum Challengertief, einem lokalen Meerestief im Marianengraben, das sich in einer extremen Tiefe von 10.994 Metern befindet. Die Rolex Deepsea Challenge war während der gesamten Expedition am robotergesteuerten Greifarm des Tiefsee-U-Bootes befestigt. Der Zeitmesser funktionierte unter den extremsten Druckverhältnissen tadellos, was die Meisterschaft von Rolex im Bereich Taucheruhren bestätigte.

Im Jahre 2014 wurde der fesselnde Film „Deepsea Challenge 3D“ über die Expedition von James Cameron veröffentlicht, der dem Publikum die wunderbare Tiefsee-Welt mit ihrer einzigartigen Diversität vorführte. Unmögliches möglich machen – die Expedition ist ein Paradebeispiel für diese Philosophie von Rolex.

Rolex Deepsea D-Blue

In Hommage an das Abenteuer des James Cameron

Die im Jahre 2014 erschienene Rolex Deepsea D-Blue (Ref. 116660) verfügt über dieselbe technische Finesse wie ihr Vorgänger-Modell Rolex Deepsea (Ref. 116660). Jedoch brilliert die Rolex Deepsea D-Blue mit einem neuen Design und fällt durch ihr zweifarbiges Zifferblatt direkt auf. Mit einem Durchmesser von 44 Millimetern und einer Höhe von 17,7 Millimetern ist die Herrenuhr ein richtiger Riese. Dennoch wirkt sie im Vergleich zur experimentellen Rolex Deepsea Challenge mit einem Durchmesser von 51,4 Millimetern, einer Höhe von 28,5 Millimetern und einer Wasserdichtigkeit von 12.000 Metern eher klein und äußerst praxistauglich.

Neben der auffälligen Größe der Rolex Deepsea D-Blue sorgt auch das wunderschöne Design für einen echten Hingucker. Dabei ist der subtile, zweifarbige Farbverlauf des Zifferblattes ein ganz besonderer Augenschmaus. Ein strahlendes Blau verläuft langsam in ein unergründliches, tiefes Schwarz: Dieser ästhetische Farbverlauf steht symbolisch für das Licht, das auf James Camerons Reise zum tiefsten Punkt der Erde allmählich in den Tiefen des Meeres versickerte. Das Zifferblatt bietet ein wunderbares Zusammenspiel aus dem fließenden, nahezu ungreifbaren Farbverlauf und dem auffällig grün-belebendem Schriftzug „Deepsea“. Für eine zuverlässige Sichtbarkeit des Zifferblattes sorgt die blaue Leuchtmasse Chromalight, aus der die Anzeige auf dem Zifferblatt besteht. Chromalight ist doppelt so lange sichtbar wie herkömmliche Leuchtmaterialien und garantiert eine optimale Ablesbarkeit im Dunkeln.


Rolex Deepsea

Grenzerfahrungen in der Tiefsee

Einfallsreichtum und Verwegenheit zeigen die Taucheruhren von Rolex. Das Reiseziel dieser Uhren zielt beständig auf den faszinierenden und zugleich furchteinflößenden Ort der dunklen Meerestiefe ab. Die Rolex-Deepsea (Ref. 116660) ist mit ihrer berauschenden Wasserdichtigkeit von 3.900 Metern eine professionelle Taucheruhr der Superlative.

Die spektakuläre Herrenuhr ist die Summe strebsamer Innovation gepaart mit einem einmaligen Design und beeindruckender historischer Erfolge. Zugleich dient die Rolex Deepsea D-Blue (Ref. 116660 D-Blue) als Inspirationsquelle für scheinbar unerreichbare Ziele und erinnert stets an die abenteuerliche Reise von James Cameron. Der Preis einer Deepsea (Ref. 116660, Ref. 116660 D-Blue) liegt über dem Preis des Schwestermodells Rolex Sea-Dweller, doch die Robustheit und Leistungsstärke dieser Taucheruhr rechtfertigen die Investition.

Persönlicher Service

Wir verstehen es, unsere Kunden zu verwöhnen. Schnell, professionell und mit höchster Aufmerksamkeit bringen wir Ihre Wunschuhr zu Ihnen. Sind Sie auf der Suche nach einem bestimmten Modell, dann finden wir Ihre neue Uhr gerne für Sie - völlig kostenlos. Bieten Sie eine Uhr zum Ankauf an, informieren wir Sie gerne über die Preisentwicklung und den bestmöglichen Preis Ihrer Uhr.

Haben Sie eine Frage zu den Lieferkonditionen, dem Preis oder zur Geschichte Ihrer Wunschuhr, steht Ihnen Ihr persönlicher Berater bei jedem Anliegen zur Verfügung.
+49 (0)221 975 806 04 (Mo.-Fr. 09:00 - 21:30 Uhr, Sa. 10:00 - 18:30 Uhr)

Garantierte Echtheit

Wir garantieren Ihnen einen sicheren Aufenthalt auf unserer Website. Wenn Sie eine Uhr bei CHRONEXT kaufen oder verkaufen, schließen Sie den Kaufvertrag direkt mit uns ab. Wir haften für jede Transaktion und bieten neben höchster Datensicherheit ausschließlich sichere Zahlungsarten sowie einen voll versicherten Versand. Um die Echtheit und die Qualität unserer Uhren sicherzustellen, prüfen wir jede über CHRONEXT verkaufte Uhr in unserer Werkstatt.

Wir garantieren dies mit unserem Zertifikat, das Sie beim Kauf ihrer Uhr - egal ob neu oder gebraucht - erhalten.

Faire Preise

Nur das Beste ist gut genug für unsere Kunden. Das gilt für Service und Sicherheit genauso wie für den Preis der Uhr. Luxusuhren können nicht günstig sein und dennoch gibt es auch hier verlockende Preise. Dank unserem exklusiven Netzwerk an internationalen Handelspartnern sowie unserer niedrigen Fixkosten können wir unseren Kunden angemessene Preise bieten.

Täglich suchen wir nach den besten Angeboten auf dem Markt und halten so unsere Preise stets aktuell. An erster Stelle stehen für uns dennoch Ihre Sicherheit und Komfort, die durch den Preis keineswegs beeinträchtigt werden dürfen.