Kostenlose Lieferung
14-tägiges Rückgaberecht
Sichere Zahlungsarten
24h-Service:+49 221 97580604
Deutschland(EUR)
Lieferland
Deutschland(EUR)
Löschen

Warenkorb

Löschen

Merkliste

Löschen

Live-Chat

Live-Chat

A. Lange & Söhne Tourbograph Pour le Mérite

A. Lange & Söhne Tourbograph Pour le Mérite

Die Glashütter Uhrenmanufaktur A. Lange & Söhne präsentierte anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Wiedergründung eine Uhr der Superlative. 2005 erfolgte die Lancierung der Meisterleistung Tourbograph Pour le Mérite, die in der Feinuhrmacherei schlagartig neue Maßstäbe setzte und aufgrund der Komplexität die Fertigung von nur einer Uhr pro Monat zulässt.

Jubiläumskollektion

Uhrmacherische Höchstleistung wird geehrt

Lange-Uhren überzeugen seit jeher mit ausgewählten Materialien, motiviertem Erfindergeist und exzellenter Fertigung. Enthusiasten weltweit sind bekennende Anhänger der deutschen Traditionsmanufaktur A. Lange & Söhne.

Die Tourbograph Pour le Mérite ist der Gipfel uhrmacherischer Brillanz und wurde vom bekannten Uhrmacher Reinhard Meis sowie einem engagierten Team von erstklassigen Konstrukteuren zur Marktreife gebracht. Der Namenszusatz Pour le Mérite geht auf den preußischen Verdienstorden zurück, der von Alexander von Humboldt inspiriert und von König Friedrich Wilhelm IV im Jahr 1842 für überragende Leistungen auf dem Gebiet der Wissenschaft ausgeschrieben wurde. Die herausragende Leistung dieser Uhr macht der Bezeichnung alle Ehre und scheint wahrlich angemessen. Diese Uhr ist dem kreativen Mitbegründer der neuen Lange-Manufaktur Günter Blümlein ausdrücklich gewidmet, nachdem er 2001 seiner schweren Krankheit erlag und seitdem als wichtiger Uhrenvisionär in Erinnerung bleibt.

Limitierte Edition

Schlicht bezaubernd: Die Tourbograph Pour le Mérite

Die Auflage der Lange Tourbograph Pout le Mérite wurde insgesamt auf 101 Uhren limitiert. Augrund der technisch ausgeklügelten Kompliziertheit konnte die letzte Uhr der ersten Teilauflage von 51 Exemplaren in Platin (Ref. 702.025) erst Ende 2009 ausgeliefert werden. Die zweite Auflage von 50 exklusiven Exemplaren wurde im Jahr 2010 ebenfalls zu Ehren des Gründers Ferdinand A. Lange präsentiert und glänzt als neue Ausführung in neuem, harten Gold (Ref. 712.050). Die extra für A. Lange & Söhne entwickelte innovative Legierung besticht mit einer Vickers-Härte von über 300 – das entspricht der doppelten Härte einer herkömmlichen Goldlegierung – und wird zu einem honigfarbenen 18-karätigen Gold-Gehäuse verarbeitet.

Dem Anspruch, die besten Uhren der Welt zu kreieren, bleibt die Tourbograph Pour le Mérite 2 treu und beweist, dass Disziplin und Erfindergeist des Hauses A. Lange & Söhne eine Steigerung der Superlative ermöglichen können.

Tourbograph Pour le Mérite

Eine große Komplikation

Die Tourbograph Pour le Mérite 165 Years – Homage to F. A. Lange ist eine Sonderedition, die mit einer Vielzahl an technischen Finessen beeindruckt. So verfügt der edle Zeitmesser Tourbograph Pour le Mérite zum ersten Mal in der Geschichte der Uhrmacherei über ein Minutentourbillon im Armbanduhren-Format mit Antrieb über Kette und Schnecke. Zusätzlich ist diese Uhr mit einem durch den Boden sichtbaren Rattrapante-Chronographen ausgestattet, der mit Hilfe des feinen, übereinander liegenden Zeigerpaars aus der Zifferblattmitte das Stoppen der Additionszeiten bis 30 Minuten sowie beliebig viele Zwischenzeiten auf die Sechstelsekunde genau möglich macht.

Im Herzen der Uhr tickt das Manufakturwerk L903.0 mit Handaufzug. Das raffinierte Tourbillon-Drehgestell lässt sich sowohl auf der Zifferblattseite, als auch durch den Saphirglasboden gut beobachten und beeindruckt mit langlebiger Präzisionsleistung und zeitgemäßer Funktionalität.