Für begrenzte Zeit: Verlängertes Rückgaberecht bis zum 31.12.2017

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Kommisionsgeschäft für Privatkunden als Einlieferer

CHRONEXT AG – Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand 14.10.2016)

§ 1 - Vertragsgegenstand und Leistungsbeschreibung

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend bezeichnet als „AGB“) gelten für die kostenlose Nutzung unseres Online-Shops (nachfolgend bezeichnet als „Online-Shop“), sowie für alle über den Online-Shop mit Ihnen als unseren Kunden (nachfolgend bezeichnet als „Kunde“ oder „Käufer“) geschlossene Verträge und richten sich gleichermaßen an Unternehmer im Sinne des § 14 BGB („Unternehmer“) und an Verbraucher im Sinne von § 13 BGB („Verbraucher“). Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nicht für Kaufverträge, die vor Ort in einem Ladengeschäft von CHRONEXT geschlossen werden.

1.2 Hat der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt in der EU oder dem Europäischen Wirtschaftsraum (maßgeblich ist die angegebene Rechnungsadresse),kommt der Vertrag zwischen dem Kunden und der

CHRONEXT Service Germany GmbH
Lichtstraße 25
50825 Köln
Deutschland
Telefon +49 221 975 806 04
E-Mail info@chronext.com

zustande.

Hat der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt außerhalb der Europäischen Union und dem Europäischen Wirtschaftsraum, kommt der Vertrag mit der

CHRONEXT AG
Feldpark 9
6300 Zug
Schweiz
Telefon +41 41 588 06 84
E-Mail info@chronext.com

zustande.

Das jeweilige Unternehmen wird nachfolgend als „CHRONEXT“ bezeichnet.

1.3 Kauf von Produkten direkt von CHRONEXT

Der Kunde kann in unserem Onlineshop Uhren unterschiedlicher Marken direkt von CHRONEXT kaufen („Kauf“).

1.4 Sofortverkauf und Vermittlung eines Produktkaufs durch CHRONEXT

Als Verbraucher ist es dem Kunden ferner möglich, über unseren Onlineshop Uhren zu verkaufen. Hierfür gelten ergänzend die besonderen Bestimmungen der „Kommissionsgeschäfte für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB als Einlieferer“ („Kommissionsbestimmungen“), welche hier eingesehen werden können. Im Fall von Widersprüchen zwischen diesen AGB und den Kommissionsbestimmungen, gehen die Regelungen der Kommissionsbestimmungen vor.

1.5 Service-Leistungen durch CHRONEXT

Der Kunde kann zusätzliche Service-Leistungen von CHRONEXT in Anspruch nehmen. Soweit diese in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht ausdrücklich genannt sind, unterliegen die zusätzlichen Service-Leistungen separaten Geschäftsbedingungen.

§ 2 - Vertragsschluss

2.1 Das Einstellen des jeweiligen Produkts in den Onlineshop stellt noch kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages von CHRONEXT an den Kunden dar.

2.2 Um Produkte im Onlineshop von CHRONEXT zu erwerben, kann der Kunde die ausgewählte Ware in den Warenkorb legen und daraufhin die Bestelldaten in die vorgegebene Bestellmaske eingeben. Nach der Wahl der Versandart und des gewünschten Bezahlverfahrens, sowie dem Akzeptieren dieser AGB, sendet er sein verbindliches Angebot mit Klick auf den Button „Kaufen“ ab.

2.2.1 Die Annahme durch CHRONEXT erfolgt durch ausdrückliche Annahmeerklärung gegenüber dem Kunden per E-Mail bis spätestens zum Ablauf des dritten auf den Tag des Angebotes folgenden Werktags, oder durch Zusendung der Ware. CHRONEXT ist berechtigt, Vertragsangebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

2.2.2 CHRONEXT behält sich zudem das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Ware ohne schuldhaftes Zutun von CHRONEXT von einem sorgfältig ausgewählten und zuverlässigen Zulieferer nicht vorrätig ist (Vorbehalt der Selbstbelieferung). In einem solchen Fall verpflichtet sich CHRONEXT dazu, den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der Ware zu informieren und ggf. geleistete Zahlungen unverzüglich zurückzuerstatten.

2.2.3 Der Kunde hat die Möglichkeit, den Vertrag in deutscher, englischer oder russischer Sprache abzuschließen.

2.2.4 CHRONEXT speichert den Vertragstext der Bestellung und der Kunde kann diesen vor der Versendung seiner Bestellung an uns ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung auf „Drucken” klickt. Wir senden dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung sowie eine Auftragsbestätigung mit allen Bestelldaten an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse.

2.3 Schließt der Kunde beim Bestellvorgang den Kauf mit der Auswahl der angebotenen Zahlarten „Ratenkauf”, „Lastschrift” oder „Rechnungskauf" ab, kommt der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und der fine trade GmbH zustande. Die AGB sind hier verlinkt. In diesem Fall ist die fine trade GmbH Verkäuferin der Ware und der Kaufpreis ist ausschließlich an die fine trade GmbH zu leisten. Es gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der fine trade GmbH.

2.4 Der Kunde hat weiterhin die Möglichkeit, unverbindlich Uhren zur Ansicht vor Ort bei CHRONEXT oder ein einem Ladengeschäft von CHRONEXT anzufordern. Macht der Kunde hiervon Gebrauch, kommt kein verbindlicher Vertrag über den Kauf der entsprechenden Uhr zwischen CHRONEXT und dem Kunde zustande. CHRONEXT wird sich bemühen, die angefragte Uhr zur Ansicht zu beschaffen, ist hierzu aber nicht verpflichtet. In Einzelfällen behält sich CHRONEXT das Recht vor, von dem Kunden eine Anzahlung zu verlangen, bevor CHRONEXT die Uhr beschafft. Zudem kann der Kunde bei der Anfrage zur Ansicht vor Ort eine freiwillige Anzahlung in frei wählbarer Höhe leisten (z.B. mit Zahlungsmitteln, die vor Ort nicht verfügbar sind). Die Anzahlung verpflichtet weder den Kunden zum Kauf, noch CHRONEXT zum Verkauf. CHRONEXT wird dem Kunden die Anzahlung auf Anforderung innerhalb von 5 Werktagen (maßgeblich ist die Zahlungsanweisung durch CHRONEXT) unverzinst zurückerstatten.

§ 3 - Preise und Zahlungsmethoden

3.1 CHRONEXT bietet dem Kunden verschiedene Zahlungsmethoden an, die im Einzelnen unter folgender Adresse eingesehen werden können: Chronext Zahlungsmethoden .

3.2 Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise sind je nach Auswahl in EUR, CHF, GBP oder USD angegeben und inklusive Umsatzsteuer zu verstehen. Die Versandkosten sind in diesem Preis nicht enthalten und werden im Bestellprozess separat angezeigt.

3.3 Bei Kaufverträgen zwischen CHRONEXT und dem Kunden ist der zu zahlende Gesamtbetrag inkl. Versandkosten sofort fällig.

3.4 Schlägt der Forderungseinzug fehl, so hat der Kunde CHRONEXT die dafür anfallenden Mehrkosten zu erstatten, soweit er das Fehlschlagen zu vertreten hat.

§ 4 - Versand und Lieferung

4.1 Der Versand der von CHRONEXT verkauften Produkte erfolgt durch die unter Chronext Versandkosten angegebenen Versanddienstleister.

4.2 Die Kosten für den Versand trägt der Kunde. Die Höhe der Versandkosten ergibt sich aus der Versandpreisübersicht, die unter diesem Link einsehbar ist. Die verbindlichen Versandkosten werden zudem in der Bestellübersicht vor Abgabe der Bestellung angezeigt.

4.3 Über CHRONEXT gekaufte Waren werden ausschließlich transportversichert durch die unter Chronext Versandkosten genannten Versandpartner verschickt.

4.4 Der Versand erfolgt in folgende Länder: Australien, Bahrain, Belgien, Bulgarien, China, Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Hong Kong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Katar, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Oman, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Taiwan, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn, USA.

4.5 Die voraussichtliche Lieferzeit wird dem Kunden in der jeweiligen Produktbeschreibung angezeigt und gilt ab Zahlungseingang. Die Lieferzeit kann den üblichen Schwankungen bei der Postzustellung unterliegen und kann sich durch höhere Gewalt und andere außerhalb des Einflussbereiches von CHRONEXT und seinen Erfüllungsgehilfen liegenden Ereignissen verzögern.

§ 5 - Garantie und CHRONEXT Teil-Revision

5.1 CHRONEXT gibt seinen Kunden unter bestimmten Bedingungen eine verlängerte Gewährleistung („CHRONEXT-Garantie“). Die CHRONEXT-Garantie gilt ab dem Kaufdatum für 24 Monate und bezieht sich ausschließlich auf Uhrwerke. In den ersten 12 Monaten gelten ausschließlich die Bedingungen der gesetzlichen Gewährleistung. Ab dem 13. Monat garantiert CHRONEXT dem Käufer für alle Uhren zusätzlich folgende Leistungen im Fall einer berechtigten Beanstandung:

a) Reparatur der Uhr durch einen Fachmann. Im Rahmen der Garantieleistung werden die Arbeitsstunden des ausführenden Uhrmachers durch CHRONEXT übernommen. Ersatzteile, die für die Instandsetzung beschafft werden müssen, werden dem Kunden in Rechnung gestellt.

b) Die Kosten für die Ersatzteile werden dem Kunden vor der Beschaffung schriftlich mitgeteilt und sind von diesem vor der Beschaffung zu bestätigen.

Die Kosten für den Transport der Uhr im Rahmen der CHRONEXT-Garantie hat der Kunde selbst zu tragen. Die Inanspruchnahme der CHRONEXT-Garantie muss vom Kunden schriftlich per E-Mail oder per Post mitgeteilt werden. Der Kunde hat gegenüber CHRONEXT in diesem Schreiben die beanstandeten Mängel zu beschreiben. CHRONEXT lässt die Uhr daraufhin beim Kunden abholen. Wenn die Bedingungen für die Inanspruchnahme der CHRONEXT-Garantie nicht erfüllt sind, wird dies dem Kunden unter Nennung der Gründe mitgeteilt. Die Gewährleistungsrechte nach Ziffer 8 bleiben unberührt.

5.2 Ausschlüsse:

a) Die Behebung von Schäden, die der Kunde vorsätzlich herbeigeführt hat.

b) Die Behebung von Wasserschäden ist grundsätzlich von der CHRONEXT-Garantie ausgeschlossen.

c) CHRONEXT übernimmt nur Reparaturen, die durch einen CHRONEXT eigenen Uhrmacher behoben werden können. Die sind insbesondere die Instandsetzung oder der Austausch fehlerhafter Teile und die Regulierung und Justierung der Uhr und einzelner Teile. Reparaturen durch den Hersteller sind von der Garantie grundsätzlich ausgeschlossen.

d) Die Pflicht zur Garantieleistung besteht nicht, wenn das Ersatzteil außerhalb des Verantwortungsbereiches von CHRONEXT nachweislich nicht beschaffbar ist bzw. der Hersteller das Ersatzteil nicht liefert.

e) Armbänder, Gläser, Kronen und sämtliche Verschleißteile sowie Schäden, die nicht durch natürliche oder gewöhnliche Abnutzung entstanden sind, sind von der Garantie ausgenommen.

Die Kosten für ggf. erforderliches Material und Ersatzteile hat der Kunde zu tragen. Die voraussichtlichen Material- und Ersatzteilkosten werden dem Kunden vor Vornahme der Reparaturen mitgeteilt und der Kunde kann entscheiden, ob die Reparatur durchgeführt werden soll.

5.3 CHRONEXT ist weiterhin nicht zur Erbringung von Garantieleistungen verpflichtet, wenn die Erbringung der Leistungen unmöglich ist.

5.4 CHRONEXT garantiert seinen Kunden ab Kaufdatum für 2 Jahre die Durchführung einer sogenannten einmaligen Teil-Revision. Sie beinhaltet folgende Leistungen:

a) Einfache Politur des Gehäuses durch einen Fachmann

b) Wasserdichtigkeitsprüfung nach DIN durch einen Uhrmacher

c) Regulierung und Statuskontrolle der Uhr durch einen Uhrmacher

Die Ausführung dieser Leistungen wird gegenüber dem Kunden durch einen Statusbericht dokumentiert. Eine im Statusbericht dokumentierte Wasserdichtigkeit bedeutet lediglich, dass zum Zeitpunkt der Überprüfung eine Wasserdichtigkeit gegeben ist. Eine Garantie oder Haftung für eine bestimmte Dauer der Wasserdichtigkeit wird nicht übernommen. Für eine im Statusbericht dokumentierte Wasserdichtigkeit übernimmt CHRONEXT insoweit keine Haftung.

5.5 Der Kunde muss gegenüber CHRONEXT die kostenfreie Teil-Revision anmelden. Dies muss schriftlich per Fax oder per Email unter Angabe der Rechnungsnummer und der Uhrendaten erfolgen.

5.6 Die Frist zur Einlösung der Teil-Revision beginnt mit dem Kaufdatum und endet spätestens mit dem Ablauf von zwei Jahren ab dem Tag des Kaufes. CHRONEXT übernimmt die Kosten für diesen Service. Die Teil-Revision kann pro Uhr nur einmal in dem definierten Zeitraum durchgeführt werden.

5.7 CHRONEXT lässt die Uhr beim Kunden abholen und schickt die Uhr nach dem Service zurück an den Kunden. Der Transport erfolgt als versicherter Werttransport. Die Kosten dafür sind vom Kunden zu tragen. Die Höhe der Transportkosten richtet sich nach der auf der Seite Chronext Versandkosten ausgewiesenen Tabelle. Die Transportkosten verstehen sich inklusive Transportversicherung. Der Kunde kann auf eigenen Wunsch und eigenes Risiko eine andere Versandart für den Transport zu CHRONEXT wählen.

5.8 CHRONEXT übernimmt außerhalb der gesetzlichen Gewährleistung keine Haftung für im Rahmen der Teil-Revision festgestellte Mängel an der Uhr. Die für die Teil-Revision erklärte Garantie bezieht sich ausschließlich auf die kostenfreie Durchführung der in 5.1 definierten Leistungen.

5.9 Die von CHRONEXT gewährte Garantie zur Durchführung einer Teil-Revision gilt ausschließlich gegenüber derjenigen Person, welche die Uhr bei CHRONEXT gekauft hat. Eine Übertragung auf andere Personen ist nicht möglich. Bei einem Wiederverkauf durch den Käufer erlischt die Garantie.

5.10 Der Kunde hat den Nachweis zu erbringen, dass es sich bei der eingelieferten Ware tatsächlich um die bei CHRONEXT erworbene Ware handelt. Irrtümlich eingesandte Ware wird umgehend zurückgesandt.

§ 6 - Pflichten des Kunden

6.1 Maßnahmen, die eine unzumutbare oder übermäßige Belastung der CHRONEXT-Infrastruktur zur Folge haben können sind dem Kunden nicht gestattet.

6.2 Kunden dürfen keine von CHRONEXT generierten Inhalte blockieren, überschreiben oder modifizieren oder in sonstiger Weise störend auf die CHRONEXT-Website eingreifen.

6.3 Die auf der CHRONEXT-Website abgelegten Inhalte dürfen ohne vorherige Zustimmung der Rechteinhaber weder kopiert oder verbreitet, noch in sonstiger Weise genutzt oder vervielfältigt werden. Dies gilt auch für ein Kopieren im Wege von „Robot/Crawler“- Suchmaschinentechnologien oder durch sonstige automatische Mechanismen.

6.4 CHRONEXT ist berechtigt, Kundenkonten zu sperren, wenn der Verdacht auf betrügerische oder andere missbräuchliche Nutzung eines Kundenkontos besteht. CHRONEXT wird den Kunden über eine Sperrung per E-Mail informieren, wenn der Zweck der Sperrung durch die Information nicht gefährdet wird.

§ 7 - Unsere Haftung

7.1 CHRONEXT bemüht sich stets sicherzustellen, dass die Website den Nutzern ohne Unterbrechungen zur Verfügung steht und Übermittlungen fehlerfrei sind. Dies kann jedoch nicht jederzeit gewährleistet werden. Der Zugriff auf die CHRONEXT Webseite kann ferner gelegentlich unterbrochen oder beschränkt sein, um Instandsetzungen, Wartungen oder die Einführung neuer Einrichtungen zu ermöglichen. CHRONEXT bemüht sich, die Dauer und Häufigkeit dieser vorübergehenden Unterbrechung zu begrenzen.

7.2 CHRONEXT haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.

7.3 In Fällen leichter Fahrlässigkeit haftet CHRONEXT bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Eine wesentliche Vertragspflicht im Sinne dieser Ziffer ist eine Pflicht deren Erfüllung die Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Erfüllung sich der Vertragspartner deswegen regelmäßig verlassen darf.

7.4 CHRONEXT haftet im Fall von Ziffer 7.3 nicht für mangelnden wirtschaftlichen Erfolg, entgangenen Gewinn und mittelbare Schäden.

7.5 Die Haftung gemäß der vorstehenden Ziffer 7.3 ist auf den im Zeitpunkt des Vertragsschlusses typischen und vorhersehbaren Schaden begrenzt.

7.6 Die Haftungsbeschränkungen gelten zugunsten der Mitarbeiter, Beauftragten und Erfüllungsgehilfen von CHRONEXT entsprechend.

7.7 Eine etwaige Haftung CHRONEXT für gegebene Garantien und für Ansprüche auf Grund des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt.

§ 8 - Gewährleistung

8.1 Für alle Verträge zwischen CHRONEXT und dem Kunden gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

8.2 Gegenüber Unternehmern als Käufer ist die Haftung für Mängel bei gebrauchten Sachen ausgeschlossen, dies gilt nicht im Falle grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz; bei neuen Sachen verjähren die Gewährleistungsrechte innerhalb von einem halben Jahr nach Gefahrübergang.

8.3 Gegenüber Verbrauchern verjähren die Gewährleistungsrechte bei neuen Sachen innerhalb von zwei Jahren, bei gebrauchten Sachen innerhalb von einem Jahr ab Gefahrübergang.

8.4 Gewöhnliche Abnutzungserscheinungen (z.B. Kratzer auf Gehäuse/Band) stellen bei gebrauchten Waren keine kaufrechtlichen Mängel dar.

8.5 Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung der Ware durch den Käufer entstanden sind, sind von der Mängelhaftung ausgeschlossen.

§ 9 - Widerrufsrecht für Verbraucher

9.1 Widerrufsbelehrung

Wenn Sie Verbraucher sind und kein Vertrag im Sinne von Ziffer 9.3 vorliegt, haben Sie ein Widerrufsrecht nach nachfolgender Belehrung:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Im Falle eines Vertrags über mehrere Waren, die Sie im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden beginnt die Frist an dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (CHRONEXT Service Germany GmbH, Lichtstraße 25, 50825 Köln, Deutschland, Telefon +49 221 975 806 04, E-Mail info@chronext.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf des Vertrages unterrichten, an uns

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehntagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

9.2 Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte das Formular, welches Sie hier finden aus und senden Sie es zurück.)

9.3 Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

§ 10 - Eigentumsvorbehalt

10.1 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung im Eigentum von CHRONEXT. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne Zustimmung von CHRONEXT nicht gestattet.

10.2 Der Käufer ist verpflichtet, die Ware bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung pfleglich zu behandeln.

§ 11 - Beschwerdeverfahren

Die EU-Kommission stellt eine Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit. Sie ist unter dem Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

§ 12 - Schlussbestimmungen

12.1 Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden auch dann nicht Vertragsbestandteil, wenn CHRONEXT ihrer Geltung nicht ausdrücklich widerspricht.

12.2 Gegen Ansprüche von CHRONEXT kann der Kunde nur dann aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen, wenn seine Gegenforderung unbestritten ist, ein rechtskräftiger Titel vorliegt oder die Gegenforderung in einem synallagmatischen Verhältnis zu dem jeweils betroffenen Anspruch steht.

12.3 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Dies gilt bei Verbrauchern nicht in Bezug auf solche Bestimmungen, die nach dem Recht, das ohne diese Klausel anwendbar wäre (also in der Regel des Landes, wo der Verbraucher seinen Hauptwohnsitz hat), zwingend anwendbar sind und von denen nicht durch Vereinbarung abgewichen werden darf.

12.4 Ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist Köln, vorausgesetzt der Kunde ist Kaufmann oder hat keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat, hat seinen festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser Nutzungsbedingungen ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort ist im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt.

12.5 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden und/oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Nutzungsbedingungen im Übrigen nicht berührt.

CHRONEXT AG – Kommissionsgeschäft für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB als Einlieferer

(Stand 28.04.2015)

§ 1 - Allgemeines

(1) CHRONEXT verkauft über die Seite www.chronext.com Kommissionsware von Verbrauchern („Einlieferer“). CHRONEXT übernimmt für den Einlieferer der angebotenen Ware die Vermarktung, indem es öffentlich im eigenen Namen und für Rechnung des Einlieferers Gegenstände verkauft („Kommissionsgeschäft“).

(2) Der Einlieferer hat das Recht, Ware, die auf www.chronext.com angeboten wird, zurückzuziehen. Hierzu muss der Einlieferer den Rückzug schriftlich (per- Email ausreichend) gegenüber CHRONEXT erklären. CHRONEXT ist verpflichtet, das Angebot Ware innerhalb von 3 Werktagen von der Website zu entfernen. Sollte bis zur Löschung der Anzeige ein bindendes Angebot zum Kauf der Ware durch einen Dritten erfolgt sein, so ist CHRONEXT berechtigt, die Ware an den Dritten zu veräußern.

(3) CHRONEXT richtet das Angebot auf www.chronext.com an Verbraucher und Unternehmer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, bzw. nur an volljährige Personen. Sollte die Volljährigkeit im Lande des Kunden zu einem späteren Zeitpunkt als der Vollendung des 18. Lebensjahres beginnen, kann der Kunde das Angebot auf www.chronext.com erst dann in Anspruch nehmen, wenn er im Lande seines Wohnsitzes als volljährig gilt oder aber die Einwilligung des Rechtsgeschäftes durch die erziehungsberechtigte Person in schriftlicher Form vorliegt. CHRONEXT behält sich das Recht vor, eine Genehmigung eines solchen Rechtsgeschäft auch nachträglich einzuholen.

(4) CHRONEXT behält sich vor, Kunden vom Kauf auf www.chronext.com auszuschließen, wenn sich deren Wohnsitz/Lieferadresse in einem Land befindet, in das die Waren, die angeboten werden, nicht eingeführt werden dürfen und CHRONEXT hiervon Kenntnis hat oder wenn berechtigte Zweifel an der Identität oder Bonität des Kunden bestehen.

§ 2 - Vorgehensweise

(1) Bei Verkauf von Kommissionsware durch CHRONEXT wird die Ware beim Einlieferer abgeholt und durch CHRONEXT geprüft. Im Anschluss an diese Prüfung stellt CHRONEXT dem Einlieferer einen unverbindlichen Schätzpreis, der dem jeweiligen Zustand der Ware entspricht.

(2) CHRONEXT verkauft nur Ware im Kundenauftrag, die sich in einem einwandfreien technischen und optischen Zustand befindet.

(3) Weist die Ware technische oder optische Mängel auf, so macht CHRONEXT dem Einlieferer ein verbindliches Angebot zur Instandsetzung der Ware. Der Einlieferer entscheidet, ob er das Angebot annimmt oder ob er die Ware zurückzieht. Die Instandsetzung der Ware wird von einem von CHRONEXT im Namen und auf Kosten und Rechnung des Einlieferers beauftragten Fachbetriebs durchgeführt. Die Kosten dafür trägt der Einlieferer.

(4) Im Anschluss an die Begutachtung erstellt CHRONEXT Bilder der Ware und verfasst eine Beschreibung. Die Ware wird dann in der passenden Kategorie auf der Seite www.chronext.com eingestellt.

(5) Wird die Ware verkauft, überweist der Käufer die fällige Kaufsumme an CHRONEXT. CHRONEXT überweist den Betrag nach Ablauf der zweiwöchigen Widerrufsfrist unter Abzug der Kommissionsgebühr an den Einlieferer.

§ 3 - Pflichten des Einlieferers

(1) Der Einlieferer verpflichtet sich, CHRONEXT alle zur Ware dazu gehörigen Unterlagen, Originalverpackungen, Servicebelege und evtl. Zubehör mit der Einlieferung der Ware zur Verfügung zu stellen.

(2) Die Beschreibung der Ware hat wahrheitsgemäß zu erfolgen. Das schließt auch die Beschreibung von eventuellen Mängeln ein. Der Einlieferer haftet für nicht wahrheitsgemäße oder falsche Angaben. Insoweit überlässt CHRONEXT vor Veröffentlichung des Angebots die Beschreibung der Ware an den Einlieferer zur Prüfung. Soweit innerhalb von 5 Werktagen keine Beanstandung erfolgt bzw. die Beschreibung positiv bestätigt wird, erfolgt die Anpreisung des Angebots unter Zugrundelegung der Beschreibung. Auf bekannte Mängel hat der Einlieferer hinzuweisen.

(3) Der Einlieferer hat einen marktgerechten Verkaufspreis festzulegen. CHRONEXT behält sich das Recht vor, Waren mit nicht marktkonformen Preisvorstellungen abzulehnen bzw. mitzuteilen, unter welchem Preis die Ware angeboten werden kann.

(4) Der Einlieferer verpflichtet sich, zur Bewerbung der Ware keine rechtlich geschützten Materialien ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers zu verwenden. Im Fall eines Verstoßes gegen Rechte Dritter kann das betroffene Angebot von CHRONEXT gelöscht werden und CHRONEXT vom Einlieferer auf erstes Anfordern verlangen, von Ansprüchen Dritter freigestellt zu werden.

(5) Der Einlieferer ist verpflichtet, sicherzustellen, dass nur ordnungsgemäß versteuerte Ware, die in seinem Eigentum steht und frei ist von Rechten Dritter, von CHRONEXT zum Verkauf angeboten wird.

(6) Wird die Ware zunächst verkauft und der Endkunde macht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, ist der Einlieferer verpflichtet die Ware zurückzunehmen. CHRONEXT wird die Ware dann erneut als Angebot einstellen.

§ 4 - Echtheit

(1) Der Einlieferer verpflichtet sich, ausschließlich echte Ware bei CHRONEXT zu inserieren. Sollte sich herausstellen, dass die gelieferte Ware diesem Standard nicht entspricht, haftet der Einlieferer für die sich daraus ergebenden Ansprüche Dritter.

(2) Echtheit wird wie folgt definiert:
Bei echter Ware handelt es sich um Ware, die zum Erwerbszeitpunkt nach dem allgemein gültigen Stand der Wissenschaft keine mit Täuschungsabsicht hergestellte Kopie oder Teilkopie darstellt, deren Zweck darin besteht, einen potenziellen Käufer über den Hersteller, ein bestimmtes Modell des Herstellers, den Herstellungszeitpunkt, das Material oder das Alter der Ware zu täuschen. Bezüglich des Materials muss die Ware aus Originalteilen bestehen, die zum Zeitpunkt der Herstellung verbaut wurden. Neue oder alte passende Ersatzteile oder Komponenten, die zum Zwecke einer Reparatur oder Ausbesserung fachmännisch verbaut wurden, qualifizieren die Ware in ihrer Gesamtheit nicht als unecht. Als unecht hingegen wird Ware bezeichnet, wenn mehrere Teile oder Komponenten unfachmännisch eingebaut wurden oder nicht originale Teile oder Komponenten den ursprünglichen Zustand der Ware in gravierender Weise verändern. Geringfügige Veränderungen beeinträchtigen die Echtheit der Ware in ihrer Gesamtheit nicht, wenn sie zu Reparaturzwecken erfolgten und der allgemeinen Funktionalität dienen. Der Zulieferer hat in seiner Beschreibung auf evtl. Veränderungen an der Ware im Sinne dieser Definition hinzuweisen. CHRONEXT behält sich das Recht vor, zweifelhafte Ware aus dem Angebot zu entfernen.

§ 5 Freistellung

(1) Im Falle der Geltendmachung von Ansprüchen durch den Käufer oder Dritten gegenüber CHRONEXT, stellt der Einlieferer CHRONEXT von allen unmittelbaren und mittelbaren Ansprüchen auf erstes Anfordern frei.

(2) Dies gilt nicht, wenn dieser Anspruch aufgrund eines grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verschuldens von CHRONEXT entstanden ist.

§ 6 - Kosten

(1) Vor dem Verkauf von Waren auf www.chronext.com wird mit dem Einlieferer eine Kommissionsgebühr vereinbart. Dies geschieht auf individueller Basis und ist abhängig von dem angebotenen Modell.

(2) Der versicherte Transport der Ware ist für den Einlieferer kostenfrei.

(3) Bei Rückzug der Ware wird dem Einlieferer eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 100 in Rechnung gestellt. Für Einlieferer aus UK gilt ein Betrag von 100 GBP als vereinbart. Ein Rückzug der Ware vor Einstellen auf der Seite www.chronext.com ist für den Einlieferer kostenfrei.

§ 7 - Einlagerung der Ware

(1) Der Einlieferer verpflichtet sich, die Ware während der Dauer des Angebots auf der Seite www.chronext.com bei CHRONEXT einlagern zu lassen. CHRONEXT haftet für Verlust oder Beschädigung der Ware während der Einlagerung.

(2) Die Ware wird von CHRONEXT fachgerecht in einem Bankschließfach eingelagert. Die Einlagerung geschieht auf Namen und Rechnung von CHRONEXT.

(3) Zieht der Einlieferer die Ware zurück, so wird die Ware auf dessen Kosten an ihn versichert zurückgesendet. Die Kosten dafür trägt der Einlieferer.

§ 8 - Widerruf durch den Endkunden

(1) Dem Endkunden steht ein zweiwöchiges gesetzliches Widerrufsrecht zu.

(2) Gegenüber dem Einlieferer gilt die Ware erst dann als verkauft, wenn die zweiwöchige Widerrufsfrist abgelaufen ist.

(3) Das Widerrufsrecht & die Widerrufsfolgen gelten nicht für Fernabsatzverträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

§ 9 Schlussbestimmungen

(1) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, oder sollte diese AGB Lücken enthalten, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB nicht berührt. Anstelle der unwirksamen, undurchführbaren oder fehlenden Bestimmung gilt mit Rückwirkung eine solche wirksame und durchführbare Bestimmung als zwischen den Parteien vereinbart, wie sie die Parteien unter Berücksichtigung des wirtschaftlichen Zwecks dieser AGB vereinbart hätten, wenn ihnen bei Abschluss dieser AGB die Unwirksamkeit, Undurchführbarkeit oder das Fehlen der betreffenden Bestimmung bewusst gewesen wäre. Die Parteien sind jeweils verpflichtet, eine solche Bestimmung in der erforderlichen Form zu bestätigen.

(2) Im Übrigen gelten die Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.