Kostenlose Lieferung
14-tägiges Rückgaberecht
Sichere Zahlungsarten
Deutschland(EUR)
Lieferland
Deutschland(EUR)
Löschen
Warenkorb
Löschen
Merkliste
Löschen
Anmeldung
Ihre Daten sind bei uns sicher Mehr erfahren

Ihre Daten sind bei uns sicher

Neu bei CHRONEXT?
Löschen
Registrieren

Ihre Daten sind bei uns sicher

Mindestens 6 Zeichen

Sie haben schon einen Account?
Löschen
Passwort zurücksetzen
Bitte geben Sie die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich bei CHRONEXT registriert haben und wir senden Ihnen einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes.

Ihre Daten sind bei uns sicher

Neu bei CHRONEXT?
Live-Chat

Fortis-Uhren

0 Produkte

Entschuldigung, leider haben wir derzeit keine Produkte, die Ihrer Suche entsprechen.

FORTIS: GESCHICHTE, MODELLE UND PREISE. NEU & VINTAGE.

Fortis – Schweizer Spezialuhren

Entdecken Sie die Welt der Fortis-Uhren online.

Seit über 100 Jahren macht Fortis seinem Namen mit immer neuen starken Kreationen alle Ehre. Insbesondere auf dem Gebiet der Weltraumuhren gehört Fortis zu den festen Größen der Uhrenwelt und hat einige der angesehensten Astronauten auf ihren Reisen ins All begleitet. Auch für den Luftfahrt- und Taucherbereich entwickelt der Hersteller Spezialuhren.

  • Seit der Gründung 1912 im schweizerischen Grenchen stellt Fortis fast ununterbrochen Uhren her.
  • 1929 präsentierte Fortis mithilfe des genialen Uhrmachers John Harwood eine der ersten Automatik-Armbanduhren der Geschichte.
  • Vor allem in den Bereichen Luft- und Raumfahrtuhren gilt der Hersteller als Spezialist
  • Als Partner der Raumfahrtinstitutionen arbeitet Fortis ständig an neuen Technologien für den Weltraumeinsatz von Uhren.
Die Erfolgsgeschichte von Fortis

Schweizer Uhrmachertradition seit 1912

Loading...

Der Schweizer Uhrenhersteller Fortis ist für seinen Innovationsgeist bekannt. Langjährige Expertise, charakterstarkes Design und beste Qualität der Werkstoffe – mit diesen Werten ist Fortis ein hervorragendes Beispiel für solide Schweizer Uhren. Das Unternehmen wurde 1912 von Walter Vogt im schweizerischen Grenchen gegründet. Nach und nach eroberte Fortis sich einen festen Platz in der Riege der Schweizer Uhrmacher, was nicht zuletzt dem unersättlichen Ideenreichtum des Herstellers geschuldet ist – 1926 sorgte Fortis mit einer der weltweit ersten Automatik-Armbanduhren für Aufsehen. Das Modell Harwood Automatic entstand in Zusammenarbeit mit dem britischen Uhrmacher und Erfinder John Harwood und markierte einen entscheidenden Fortschritt in der gesamten Uhrenwelt.

Nach 25-jährigem Bestehen entwickelte Walter Vogt schließlich 1937 den ersten Fortis Chronographen. Um seine Uhren noch widerstandsfähiger zu machen, arbeitete er insbesondere auch an deren Wasserdichtigkeit und lancierte 1943 die erste wasserdichte automatische Armbanduhr von Fortis. Diese Innovation ebnet den Weg für die beliebten Fortis Taucheruhren, von denen der Hersteller auch eine aktuelle Kollektion anbietet.

Starke Leistung

Fortis – Spezialist für Weltraumuhren

Bereits seit Anfang der 1960er Jahre beschäftigt sich Fortis mit großem Engagement mit der Entwicklung von speziellen Raumfahrt-Armbanduhren. Dank besonderer Widerstandsfähigkeit gegenüber Temperaturschwankungen und physikalisch extremen Bedingungen sind die Fortis Weltraumuhren für den Einsatz im All bestens geeignet. Dies wurde 1994 nach umfangreichen Tests am Trainingscenter in Star City neben Moskau bestätigt: Der Weltraumchronograph Fortis Official Cosmonaut's Chronograph ist seither offizieller Ausrüstungsgegenstand für russische Weltraummissionen.

Ein weiterer Meilenstein in der Unternehmensgeschichte von Fortis ist die Kreation eines automatischen Weltraumchronographen mit mechanischer Alarmfunktion: Die Fortis Kaliber F 2001 ist die weltweit erste Uhr ihrer Art. Bis heute sind Fortis Weltraumuhren die treuen Begleiter der berühmtesten Weltraummissionen und schrieben mit ihren Diensten ein Stück Geschichte mit: 1995 wurde mit Fortis Automatik Chronographen an Bord der damalige Höhenweltrekord von 300.000 Metern überschritten, 1997 glänzte der Fortis Official Cosmonaut’s Chronograph als offizielle Missionsuhr der deutsch-russischen Weltraummission MIR 97. Außerdem vertrauen die russischen Insassen der internationalen Raumstation ISS bis heute auf die außerordentliche Qualität der Fortis Fabrikate.

Bunte Trenduhr

Die Fortis Flipper

In den 1960er Jahren bewies Fortis aufs Neue seinen Pioniergeist und brachte eine Kunststoffuhr in zahlreichen bunten Farben auf den Markt, die beliebte Fortis Flipper. Mit dem farbenfrohen Modell punktete der Hersteller vor allem bei jungen modernen Kunden und setzte einen Trend, der später von der Marke Swatch wieder aufgenommen werden sollte.

Mit einer großen Vielfalt an Farben für die Kunststoffarmbänder, die mit unterschiedlichen Zifferblättern frei kombiniert werden können, steht die Fortis Flipper für Jugendlichkeit, Individualität und Flexibilität. Die Weiterentwicklung Flipper Quartz Leader mischte 1975 die Uhrenindustrie auf und begeisterte auch viele prominente Uhrenfans, unter anderem die Bandmitglieder der Rolling Stones, Roman Polanski und Roger Moore.

Im aktuellen Sortiment des Herstellers befindet sich unter dem Namen “Fortis Colors” eine Wiederauflage der legendären Flipper. Neben dem präzisen Quarzwerk bietet die Uhr eine solide Wasserdichtigkeit bis 200 Meter.

Unverkennbar klares Design

Für Astronauten, Piloten und Taucher

Die Entwicklung von Spezialuhren für Astronauten, Piloten und Taucher steht bei Fortis seit Beginn der Unternehmensgeschichte im Vordergrund. Aus diesem Grund haben Qualität und Funktionalität der Uhren oberste Priorität: Nur wenn eine Uhr in jeder Situation zuverlässig funktioniert, widerstandsfähig ist und optimale Ablesbarkeit gewährleistet, kommt sie als professionelles Instrument in Frage. Aus diesem Anspruch entwickelte sich über die Jahre das unverkennbare Design der Fortis Uhren: Bei der Gestaltung des Zifferblatts arbeitet der Hersteller mit klaren Kontrasten zwischen Ziffern, Zeigern und Indizes und ihrem Hintergrund. Meist kommen daher Schwarz, Weiß und Grau für das Zifferblatt zum Einsatz; häufig wird nachleuchtende Farbe für perfekte Sichtbarkeit auch in dunkler Umgebung verwendet. Funktionalität im Vordergrund: Die Klarheit der Zifferblätter findet sich auch in der Gestaltung des Gehäuses und des Armbands wieder – es entsteht eine für die Marke Fortis charakteristische funktionale Ästhetik.

Auch die Qualität der verwendeten Materialien trägt seit eh und je zur Beliebtheit der Marke bei. Denn eine Fortis begeistert ihren Träger in der Regel viele Jahre lang – äußere Einflüsse wie Kälte und Hitze, Druck, Erschütterungen und Feuchtigkeit können den robusten Werkstoffen wenig anhaben. Wo sich die Fabrikate anderer Hersteller schnell Kratzer einhandeln, bleiben Fortis Uhren aus hochwertigen Materialien wie Edelstahl und Saphirglas weitgehend unversehrt – eine Eigenschaft, die nicht nur beim Einsatz unter Extrembedingungen überzeugt. Dennoch bietet der Hersteller seine Uhren stets zu fairen Preisen an und inkludiert auch einige preiswertere Modelle in sein Portfolio, die in puncto Qualität jedoch rundum überzeugen.