Kostenlose Lieferung
14-tägiges Rückgaberecht
Sichere Zahlungsarten
24h-Service:+49 221 97580604
Deutschland(EUR)
Lieferland
Deutschland(EUR)
Löschen

Warenkorb

Löschen

Merkliste

Löschen

Live-Chat

Live-Chat

Tudor Heritage Ranger

Extreme Bedingungen und unzerbrechliche Willenskraft – diese Werte bestimmten Forschungsexpeditionen der 1950er und 1960er Jahre. Die Tudor Ranger feiert den Mut der Pioniere und Entdecker jener Zeit und zeichnet sich durch extrem hohe Robustheit aus. Die Uhr ist eine moderne Neuinterpretation der gleichnamigen Uhr aus den 1960ern und besticht mit ihrem schlicht-eleganten Äußeren.

Alle Tudor Heritage Ranger-Uhren

Tudor Heritage Ranger

Tudor Heritage Ranger

Pioniergeist gepaart mit maskulinem Stil wird bei der Tudor Heritage Ranger in herausragenden Herrenuhren für den urbanen Lebensstil neu interpretiert.

Die Heritage Ranger Linie aus dem Hause Tudor orientiert sich an einem historischen Modell von Tudor aus dem Jahr 1967. Die Größe der Uhr wurde verändert und ein satiniertes Finish ergänzt den einzigartigen Stil der neuen Tudor Ranger. Moderne Akzente runden die klassischen Gestaltungsmerkmale der 41-Millimeter-Herrenuhr ab, deren Hornbügel für den Bandsteg durchbohrt wurde. Im mattschwarzen Zifferblatt prägt das Logo mit der Tudor-Rose das Gesamtbild unter dem gewölbten Uhrglas.

Bei der Tudor Heritage Ranger setzen die Designer auf ein klares Zifferblatt mit Stundenindizes, die mit getönter Leuchtmasse gefüllt sind. Die Zeiger sind pfeil- und stabförmig gestaltet und entsprechen den Ursprungmodellen der Ranger Linie. Die große, satinierte Aufzugskrone trägt ebenfalls das historische Logo mit der Rosenblüte. Sie ist graviert sowie mit einem satinierten Tubus verschraubt. Der Antrieb wurde mit einem Automatikkaliber umgesetzt; die Gangreserve beträgt bis zu 38 Stunden.

Eine breite Palette

Tudor Heritage Ranger mit vier Armbändern zur Auswahl

Ungewöhnlich bei der Tudor Heritage Ranger (Ref. 79910) ist die breite Auswahl an Armbändern: Gleich vier verschiedene Bandtypen werden hier angeboten. Je nach Material verkörpert das Armband die Abenteuerlust an Expeditionen in unerforschte Gebiete: Die kalten Polarregionen, die unzugängliche Wildnis oder die Tiefen der Wälder werden mit unterschiedlichen Materialien wie Leder, Edelstahl und hochwertigen Textilfasern interpretiert. Die Tudor Ranger Herrenuhr symbolisiert den rassigen Pioniergeist vereint mit der Freude am errungenen Erfolg der Expedition als Preis für Mut und Einsatzbereitschaft.

Satinierte Nieten in Kombination mit hellbraunem Leder erinnern beim Manschettenarmband an die grobe Struktur der Expeditionsausrüstung. Eine vollsatinierte Faltschließe aus Edelstahl nimmt die technische Prägung formschön auf und legt sich robust um das Handgelenk. Die Edelstahlvariante spielt auf die Armbänder der 1950er Jahre an, bei denen mit Stahlhülsenbefestigung und Edelstahl-Faltschließe ein dominantes Flair umgesetzt wurde. Ebenfalls aus Leder präsentiert sich die dritte Variante der wählbaren Armbänder für die Tudor Ranger. Sie orientiert sich mit einem Tabak-Farbton an die Riemen eines alten Zuggeschirrs. Auch hier sorgt eine Tudor Faltschließe mit Satinierung für optimalen Halt.

Alle Modelle der Tudor Heritage Ranger Linie werden durch ein Textilband im grünen Camouflage-Stil ergänzt, das die Liebe zum Abenteuer in den unendlichen Wäldern der Pionierzeit verkörpert.

Aus Leidenschaft für Fortschritt

Ein Klassiker neu interpretiert

Die Tudor Ranger verkörpert die gelungene Kombination aus Abenteuerlust, Pioniergeist und maskulinem Stil, der mit zeitlosem Design und Vintage-Ausstrahlung gleichermaßen begeistert. Bei der Ranger greift das Schwesterunternehmen von Rolex auf ein einzigartiges Archiv an Tudor Uhrmodellen aus den 1950er und 1960er Jahren. So ähnlich ging Tudor auch mit den Modellen Heritage Chrono oder Heritage Black Bay vor, die auf die Tradition des Uhrenherstellers rekurrieren und diese gekonnt umsetzen. Diese Linie fährt Tudor bereits seit einigen Jahren – mit Erfolg.

Schaut man sich die Geschichte von Tudor genauer an, wundert es nicht, dass die Ranger als Neuinterpretation in die aktuelle Heritage Kollektion aufgenommen wurde. Schließlich pflegte Tudor, ebenso wie Rolex, stets eine enge Verbindung zu Expeditionen und Forschungsprojekten. So waren zum Beispiel die mutigen Mitglieder der britischen Nordgrönland-Expedition 1952-1954 mit robusten Tudor Oyster Prince Uhren ausgestattet. Tudor feiert den Mut der Menschen, die sich in entfernteste Regionen unseres Planente vorwagen, und bringt diesen in der Heritage Ranger mit ausgesprochenem Stilgefühl und erstklassiger Präzision zum Ausdruck.