fbpx

Von Breitling bis Rolex: Die besten 5 Uhren bis 5.000 Euro

Hochwertige Materialien, langjährige Tradition und innovative Designs – der Welt der feinen Zeitmesser sind keine Grenzen gesetzt. Sollten Sie Uhren bis 5.000 Euro suchen, müssen Sie nicht auf erstklassige Chronometer verzichten. Ob Flieger- oder Taucheruhr: Wir stellen Ihnen die fünf besten Uhren bis 5.000 Euro vor, die zu den bewährtesten Klassikern in der Uhrenindustrie gehören.

1. Breitling Navitimer

Navigation und Timer: Der Name der Breitling Navitimer unterstreicht die unverkennbare Kombination aus Navigationsrechner und Chronograph. Das Design dieser legendären Fliegeruhr wurde 1952 erstmals lanciert und etablierte sich schnell zu einem Weltklassiker in der Uhrenindustrie. Bis heute zählt die Breitling Navitimer mit der innovativen Rechenschieber-Lünette zu den beliebtesten Zeitmessern im Luftfahrtraum. Doch die Uhr der Manufaktur aus Grenchen ist nicht nur für Piloten ein zuverlässiger Begleiter am Handgelenk – Uhrenliebhaber und Aviatik-Freunde weltweit schätzen die gelungene Symbiose aus Funktionalität, Tradition und Stil.

Ohne Zweifel – die Breitling Navitimer gehört zu den besten fünf Uhren bis 5.000 Euro. Für einen fairen Preis erhalten Sie eine erstklassige Uhr mit Kultstatus. Mit dem leistungsstarken Chronometer können Sie problemlos die Zeit stoppen und schnell und einfach Navigationswerte wie Brennstoffverbrauch, Steig- oder Sinkflugraten, Distanz und viele Weitere ermitteln.

2. Omega Seamaster Professional 300 M

Ob Omega Seamaster Professional, Seamaster Diver oder Seamaster 300 M – die Seamaster-Reihe der Schweizer Manufaktur ist äußerst vielfältig und gehört zu einer der beliebtesten Taucheruhren. Die erste sowie die zweite Generation der Omega Seamaster sind auf dem Markt für Uhren aus zweiter Hand attraktive Sammlerstücke. Das Design der Uhr vereint Altbewährtes mit moderner Uhrentechnik: Bis heute wurde die 1957 erstmals erhältliche Seamaster unzählige Male verändert, neu interpretiert und wieder auf den Markt gebracht.

Die Omega Seamaster gehört zu einer der besten fünf Uhren bis 5.000 Euro, da Sie für verhältnismäßig wenig Geld umfassende Features sowie eine auffallend große Modellvielfalt erhalten. Doch die Seamaster-Reihe ist nicht nur wandlungsfähig, sondern auch ein großer Filmstar: Die verschiedensten Variationen haben es an das Handgelenk des wohl berühmtesten Geheimagenten der Geschichte geschafft – James Bond 007. So trug zum Beispiel Daniel Craig in Casino Royal (2006) die blaue Seamaster Diver 300 M Co-Axial 41 MM Referenz 2220.80.00.

3. Rolex Datejust 36

Von Berlin, bis Washington – Staatsoberhäupter, Schauspieler und Musiker weltweit entscheiden sich oft für die Rolex Datejust am Handgelenk. Kaum eine andere Uhr kann sich so vieler, prominenter Träger rühmen. Seit der Lancierung von 1945 gilt die Datejust daher zweifellos als Kennzeichen für Erfolg und Stil. Der Name „Datejust“, auf deutsch „nur das Datum“ markiert das charakteristische Merkmal der Datumsanzeige. Diese Besonderheit avanciert die Uhr zu einem zeitlosen Meisterwerk, dessen Eleganz bis heute Männer sowie Frauen überzeugt. 1955 wurde eine Rolex Datejust mit tropfenförmiger Vergrößerungslupe über dem Datum veröffentlicht und seitdem gilt diese sogenannte Zykloplupe als eines der Markenzeichen von Rolex.

Schweizer Qualität, jahrelange Tradition und das weltweite Prestige der begehrten Datejust scheinen ihren Preis zu haben. Doch neben Modellen im fünfstelligen Bereich erhalten Sie auch preiswertere Varianten. So gehört die Rolex Datejust 36 mit aktuell 4.500 Euro bei CHRONEXT beispielsweise zu einer der fünf besten Uhren bis 5.000 Euro.

4. Tudor Black Bay

Seit der Gründung der Schwestermarke von Rolex etabliert sich Tudor immer stärker auf dem Markt und gewinnt bei langjährigen Uhrensammlern an Prestige. Mit der Tudor Black Bay lancierte die Manufaktur 2012 eine wahre Ikone, die aus der Uhrenindustrie nicht wegzudenken ist.

Bei dem Modell handelt es sich um die begehrte Heritage-Reihe, die das Design und den Charme einer älteren Uhr aufgreift und durch den Einsatz hoch aktueller Uhrentechnik in die Neuzeit transportiert. Die Wurzeln der modernen Inkarnation sind keine geringeren als die der beliebten Tudor Submariner von 1954.

Wenn Sie sich für geschichtsträchtige Zeitmesser begeistern, aber dennoch nicht auf die neuste Technik verzichten möchten, lohnt sich ein Blick auf die Tudor Black Bay allemal. Bei uns im Shop finden Sie Modelle ab 2.300 Euro.

5. IWC Pilot’s Watch

IWC setzt bei seinen horologischen Kreationen seit Jahrzehnten auf Präzision und höchste Funktionalität. Ob Mark XI, Big Pilot oder Fliegerchronograph – die Fliegeruhren von IWC sind mechanische Meisterwerke und überzeugen seit Generationen durch ihre einzigartige Fusion aus Technik, Robustheit und Stil. Mit der vielseitigen Palette der Fliegeruhren deckt das Unternehmen aus Schaffhausen die extremen Anforderungen im Pilotenberuf ab. Das reduzierte Zifferblatt im Military-Design sorgt für eine optimale Ablesbarkeit.

Wer nach Modellen mit modernster Uhrentechnik sucht, aber Design und Formsprache früherer Jahrzehnte bevorzugt, findet bei den Fliegeruhren von IWC einen treuen Begleiter – zu einem erschwinglichen Preis. Wie wäre es zum Beispiel mit der IWC Pilot’s Watch Mark XVII?

Katharina Giffey
Katharina Giffey

Nach ihrem Start bei CHRONEXT ist bei Katharina schnell eine Leidenschaft für die Welt der feinen Zeitmesser entfacht. Besonders interessiert sie sich für die geschichtsträchtigen Zifferblätter verschiedenster Rolex-Modelle sowie deren Entstehungsgeschichte. Ihre Lieblingsuhr ist deswegen keine geringere als die Rolex Datejust mit Linen Dial.

No Comments Yet

Comments are closed