Kostenlose Lieferung
14-tägiges Rückgaberecht
Sichere Zahlungsarten
24h-Service:+49 221 97580604
Deutschland(EUR)
Lieferland
Deutschland(EUR)
Löschen

Warenkorb

Löschen

Merkliste

Löschen

Live-Chat

Live-Chat
Digitalisierte Garantiekarten & neue Heritage-Modelle
Breitling Summit Webcast 2020

Digitalisierte Garantiekarten & neue Heritage-Modelle

Nils Rau

Breitling hat die neuen Modelle für dieses Jahr über den Breitling Summit Webcastt: Die Manufaktur setzt mit einer Hommage an die 1950er Jahre die Capsule Collection fort und präsentiert mit einer Neuauflage des Chronomats eine Heritage-Uhr im Zeichen der 80er. Zudem wird es bald keine klassischen Boxen und Papiere mehr geben. Lesen Sie weiter und erfahren Sie alles über die wichtigsten Updates in der Welt von Breitling.

Keine Garantiekarte mehr: Digitaler Uhrenpass zum Jahresende

Breitling hat bekannt gegeben, die neuste Kollektion nach und nach mit einem digitalen Pass auszustatten und damit sukzessive auf die klassische Garantiekarte zu verzichten. Dieser digitale Uhrenpass basiert auf der sicheren Blockchain-Technologie, die erstmals im Zusammenhang mit der digitalen Bitcoin-Währung bekannt wurde und auch für das Zahlungsmittel die nötige Sicherheit bietet. Der digitale Pass ersetzt nicht nur alle Funktionen des klassischen Garantiezerfikats: Neben Informationen über die Garantielaufzeit und den Serviceverlauf der jeweiligen Uhr lassen sich mit dem neuen Pass außerdem die Echtheit und das Eigentum einer Uhr digital verifizieren. Unter anderem erhalten Eigentümer so die Möglichkeit, online etwaige Erwerber ihrer Uhr zu erfassen und Eigentumsübertragungen direkt im Zertifikat zu vermerken. Fälschern dürften es aufgrund der Einführung des digitalen Passes schwer haben: Die Technologie sorgt dafür, dass sich Uhren direkt bei Breitling verifizieren lassen. Manipulationen von Dritten dürften kaum möglich sein. Auch werden verlorene Garantiekarten von nun an der Vergangenheit angehören. Die Ende März lancierte Breitling Top Time Limited Edition ist das erste Modell der Manufaktur, das bereits mit dem digitalen Pass ausgestattet wurde.

Top Time Limited Edition I Quelle: Breitling
Top Time Limited Edition I Quelle: Breitling
Entdecken Sie die Welt von Breitling

Herkömmlichen Boxen werden abgeschafft

Einen mutigen und in der Uhrenbranche bisher einzigartigen Schritt geht Breitling zudem mit dem Thema Uhrenboxen: Breitling-CEO Georges Kern hat Anfang April angekündigt, dass er Uhren und keine Verpackungen verkaufe und dass das moderne Verständnis von Luxus informeller sei und Umweltaspekte berücksichtigen werden sollten. Kern hat zugleich erklärt, in welche Richtung diese Gedanken gehen sollten: Anstelle der großen Leder- oder Plastikboxen, wie wir sie von nahezu allen Uhrenherstellern kennen, wird es künftig wohl nur noch kleinere „Pouches“ geben, die vergleichbar mit den Service-Etuis von Rolex oder den Reise-Etuis von Omega sein dürften. Der neue Weg, den Breitling einschreitet, ist durchaus begrüßenswert. Die Manufaktur betont damit ihre Kernkompetenz – die Herstellung von Luxusuhren – und lenkt den Blick von Uhrenliebhabern auf das Wesentliche. Dies scheint gerade in einer Zeit, in der bereits Boxen und Papiere von einigen Händlern für mehrere Monate oder Jahre einbehalten werden, um einen gewinnbringenden Weiterverkauf zu unterbinden, begrüßenswert. Was den Umweltschutz anbelangt, hat Breitling bereits mit der Superocean Automatic 44 Outerknown eine Uhr vorgestellt, deren Armband aus regenerierten, recycelten Materialien besteht.

Kaufen Sie die Breitling Superocean

Das Thema Umweltschutz ist kein völliges Novum in der Uhrenwelt: Die für ihren Umwelteinsatz bekannte Independent-Manufaktur Oris hat der Clean Ocean Limited Edition im letzten Jahr eine Uhrenbox spendiert, die aus Algen besteht.

Markeneigenes Summit: Der Breitling Summit Webcast 2020

Aufgrund der Coronakrise steht die Uhrenindustrie auf dem Kopf. Nachdem zahlreiche Manufakturen ihre Produktion für mehrere Wochen unterbrochen haben, die großen Messen abgesagt wurden und Rolex, Tudor sowie Patek Philippe in diesem Jahr keine neuen Uhren vorstellen werden, geht Breitling einen eigenen Weg. Die Manufaktur hatte bereits im April 2019 angekündigt, dieses Jahr nicht mehr auf der Baselworld auszustellen, sondern sich auf das markeneigene Watch Summit mit weltweiten Roadshows zu konzentrieren. An diesem Konzept hat Breitling – aufgrund der aktuellen Gegebenheiten in leicht abgewandelter Form – festgehalten und am 16. April 2020 die Neuheiten für dieses Jahr im „Breitling Summit Webcast“ per Livestream präsentiert. Mit der Neuauflage des Chronomats präsentiert Breitling eine Hommage an die 1980er Jahre, mit der SuperOcean Heritage '57 Capsule Collection, und der SuperOcean Heritage '57 Limited Edition eine Reminiszenz an den Stil der 1950er Jahre.

SuperOcean Heritage ’57 I Quelle: Breitling
SuperOcean Heritage ’57 I Quelle: Breitling

Der Chronomat der 80er Jahre ist zurück

Die Geschichte des Breitling Chronomat reicht bis in die 1940er Jahre zurück: Während der Chronomat bei seiner Lancierung im Jahr 1941 optisch der 13 Jahre später vorgestellten Navitimer gleicht, erhielt er im Jahr 1984 das Facelift, das bis heute sein gewohntes Erscheinungsbild prägt. Nun bringt Breitling mit dem neuen Chronomat die 80er Jahre zurück: Das markanteste Merkmal der Uhr ist das wieder eingeführte Rouleaux-Armband. Die übrigen Änderungen fallen eher dezent aus. So behält der Chronomat seine Breitling-typische Reiterlünette. Von dem 42 Millimeter großen Chronomat wird es 10 verschiedene Varianten geben, unter anderem drei Bicolor-Modelle und ein Vollgoldmodell. In allen Uhren verrichtet das Inhouse-Chronographenkaliber B01 seinen Dienst.

Jetzt kaufen: Breitling Chronomat

Life is a beach: SuperOcean Heritage '57 Capsule Collection

Mit der SuperOcean Heritage '57 Capsule Collection würdigt Breitling die Ur-SuperOcean von 1957 und den Surfer-Lifestyle der 1960er Jahre. Während die bisherigen SuperOcean-Heritage-Modelle sich gestalterisch bereits nah am historischen Original bewegten, entsprechen die Uhren der SuperOcean Heritage '57 Capsule Collection nun nahezu komplett dem Ur-Modell. Dies betrifft vor allem die markanten Indizes, aber auch die Zeiger und die konkav geformte Lünette der Uhr. Die Capsule Collection kommt in drei farblich schlichten Varianten: in schwarz, blau und schwarz mit rotgoldenen Akzenten. In der 42 Millimeter großen SuperOcean wird das COSC-zertifizierte Breitling Kaliber 10 arbeiten, das auf dem ETA 2892 basiert.

SuperOcean Heritage '57 Limited Edition mit Regenbogen-Indizes

Neben den drei regulären SuperOcean-Modellen der Capsule-Kollektion kündigte die Manufaktur im Breitling Summit Webcast ein viertes Modell an. Die Uhr ist auf 250 Stück limitiert ist und verfügt über Indizes und Zeiger mit Regenbogen-Akzenten. Diese SuperOcean Heritage '57 Limited Edition wird ausschließlich in Breitling-Boutiquen erhältlich sein. Auf dem Gehäuseboden befindet sich anstelle einer üblichen Nummerierung die Gravur „One of 250“. Ein weiteres schönes Detail der 42 Millimeter großen Limited Edition ist die Farbe der Lünettenperle bei 12 Uhr, die in demselben Gelb gehalten ist wie der 12-Uhr-Indizes.

Kaufen Sie die Breitling Superocean

Navitimer 35 für Damen

Schließlich baut Breitling auch die Drei-Zeiger-Variante des 2019 vorgestellten Navitimer Automatic 41 aus. Von nun an wird es eine kleinere Version dieses Modells für Damen geben: die Navitimer 35. Die 35 Millimeter große Navitimer wird es in zahlreichen Versionen in Stahl, Bicolor und Rotgold geben.

Navitimer Automatic 35 I Quelle: Breitling
Navitimer Automatic 35 I Quelle: Breitling
Entdecken Sie die Welt von Breitling