Kostenlose Lieferung
14-tägiges Rückgaberecht
Sichere Zahlungsarten
24h-Service:+49 221 97580604
Deutschland(EUR)
Lieferland
Deutschland(EUR)
Löschen

Warenkorb

Löschen

Merkliste

Löschen

Live-Chat

Live-Chat

TAG Heuer Autavia

Dem Schweizer Uhrenhersteller Heuer (heute TAG Heuer) ist mit dem 1962 lancierten Armband-Chronographen Autavia ein wahrhaftiges Meisterwerk gelungen. Heute erfreut sich der alltaugliche Zeitmesser als markante Vintage-Uhr nach wie vor großer Beliebtheit unter den Heuer-Sammlern.

Alle TAG Heuer Autavia-Uhren

Ein Klassiker von Heuer

Ein Klassiker von Heuer

Die Autavia

Heuer veröffentlichte schon im Jahr 1933 eine Stoppuhr unter dem Namen Autavia, jedoch erst in den 1960er Jahren lancierte der Schweizer Hersteller die gleichnamige Luxusuhr mit Valjoux-Handaufzugswerk und markanter V-förmiger Anordnung der drei Totalisatoren.

Einige Jahre später wurde der formschöne Chronograph mit dem bahnbrechenden Chronographen-Automatikwerk Chronomatic ausgestattet, welches von TAG Heuer zusammen mit drei anderen Herstellern entwickelt wurde. Die Chronomatic-Versionen der TAG Heuer Autavia zeichnen sich durch die außergewöhnlich linksseitig liegende Krone bei der 9-Uhr-Position aus. Diese Modelle sind heute nur noch gebraucht zu kaufen und stellen bedeutende Vintage-Uhren aus einer Glanzepoche von Heuer dar.

Im Jahr 2003 präsentierte TAG Heuer eine moderne Neuinterpretation der Autavia. Diese Re-Edition besitzt ein solides, modifiziertes Automatikwerk ETA 2892 mit Chronographen-Modul von Dubois Dépraz, womit sie im Einklang mit der Autavia-Tradition steht. Am Handgelenk angelegt, bringt die Uhr lässige Eleganz an der Tag.

Autavia von TAG Heuer

Ein bedeutendes Vintage-Stück

Die Bezeichnung Autavia setzt sich aus den Wortteilen AUT von Automobile und AVIA von Aviation zusammen. Somit ist der Uhrenname selbsterklärend, da die Autavia Serie sowohl Elemente aus dem Rennsport als auch aus der Luftfahrt geschickt aufnimmt und verarbeitet. Die bekannteste Uhr aus der Autavia Kollektion ist die Jo-Siffert-Autavia aus dem Jahr 1969, die nach dem Schweizer Rennfahrer Jo Siffert benannt ist. Die Uhr überzeugt mit weißem Zifferblatt und blauen Markern in robustem Edelstahlgehäuse.

Andere beliebte Modelle sind die Uhren aus dem Jahr 1984 – dem Zeitalter der LCD und Quarzwerke. Hier wurde der Übergang von Heuer zu TAG und der späteren Marke TAG Heuer initiiert. So zählt die Autavia Diver 100 zu den seltensten Uhren aus der Autavia Serie. Diese bis 100 Meter wasserdichte Taucheruhr avancierte mit markanter Heuer-Optik zu einem aufregenden und raren Uhrmodell, von welchem es weltweit lediglich eine Handvoll exklusiver Exemplare gibt.

Im Rahmen der Autavia Kollektion lancierte TAG Heuer außerdem eine Uhr aus der Kooperation zwischen Heuer und der Zigarettenmarke Viceroy: die beliebte Uhr Viceroy-Autavia. Leidenschaftliche Raucher finden Gefallen an dieser individuellen Uhr.

Mick Jagger, Jerry Seinfeld & Co.

Mick Jagger, Jerry Seinfeld & Co.

In den 1970er Jahren eroberte die TAG Heuer Autavia die Handgelenke zahlreicher Prominenter. Einer davon war der legendäre The Rolling Stones Frontman Mick Jagger. An seinem Handgelenk konnte man oft den Chronographen Autavia Ref.11630P erkennen, den er auch gerne zu öffentlichen Auftritten trug.

Und auch der US-amerikanischer Schauspieler und Comedian Jerry Seinfeld wird gelegentlich mit einer Autavia Vintage am Arm gesichtet.